Arbeit und Beschäftigung

Die Vertragsstaaten, unter anderem auch der Staat Österreich, anerkennen das Recht von Menschen mit Behinderungen auf der Grundlage der Gleichberechtigung mit anderen auf Arbeit; dies beinhaltet das Recht auf die Möglichkeit, den Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen, die in einem offenen, inklusiven und für Menschen mit Behinderungen zugänglichen Arbeitsmarkt und Arbeitsumfeld frei gewählt oder angenommen wird. (UN Behindertenrechtskonvention – Artikel 27). Daher möchten wir hier die rechtlichen Grundlagen bzw. die Strategiepapiere für Menschen mit Behinderung im Arbeitsmarkt auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene vorstellen.

 

Wer gilt als „Mensch mit Behinderung“?

Der Begriff “Menschen mit Behinderungen” wird in Artikel 1 Satz 2 der UN-Behindertenrechtskonvention definiert.

Danach bezieht sich der Begriff “Menschen mit Behinderungen” auf Menschen, die langfristige körperliche, seelische, geistige oder Sinnesbeeinträchtigungen haben, welche sie in Wechselwirkung mit verschiedenen Barrieren an der vollen, wirksamen und gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft hindern können.

Download UN Behindertenrechtskonvention: https://broschuerenservice.sozialministerium.at/Home/Download?publicationId=19

Es sind Personen mit wesentlichen Beeinträchtigungen ihrer körperlichen Funktionen, Sinnesfunktionen, kognitiven Fähigkeiten oder psychischen Gesundheit, welche sie in Wechselwirkung mit verschiedenen Barrieren an der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben maßgeblich benachteiligen (Land Salzburg – https://www.salzburg.gv.at/themen/soziales/menschen-mit-behinderungen).

Unterstützung für Menschen mit Behinderung und (gesetzliche) Grundlagen

Begünstigte Menschen mit Behinderung: Menschen mit Behinderungen haben in ihrem beruflichen und privaten Alltag andere Voraussetzungen als nicht behinderte Menschen. Aus diesem Grund wurden Begünstigungen eingeführt, die Menschen mit Behinderungen unterstützen sollen. https://www.oesterreich.gv.at/themen/menschen_mit_behinderungen.html

Nationaler Aktionsplan Behinderung 2012-2020:

Auch im Österreichischen Aktionsplan Behinderung 2012-2020 ist eines der Ziele der Verbesserung der Lage von Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt gewidmet.

Kapitel 5 Beschäftigung – S. 72 – 84: Ziel des Nationalen Aktionsplan Behinderung im Bereich Beschäftigung ist es, die Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderungen zu verringern.

Download:https://broschuerenservice.sozialministerium.at/Home/Download?publicationId=165

Das Sozialministeriumservice ist die zentrale Anlaufstelle des Bundes für Menschen mit Behinderung, Erkrankung oder sonstiger Benachteiligung. Es ist in jedem Bundesland als Landesstelle vertreten und bietet seine Services für Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen an: https://www.sozialministeriumservice.at/Menschen_mit_Behinderung/Menschen_mit_Behinderung.de.html

Auch das Bundesland Salzburg bietet Informationen für eine gleichberechtigte Teilhabe im Land: https://www.salzburg.gv.at/themen/soziales/menschen-mit-behinderungen

Der Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ist in Arbeit. Die Anlaufstelle beim Land Salzburg ist der Focal Point: https://www.salzburg.gv.at/themen/soziales/menschen-mit-behinderungen/focal-point

Das geltende Salzburger Teilhabegesetz regelt unter anderem die Hilfe zur beruflichen Eingliederung (§9) und die Hilfe durch geschützte Arbeit (§11). Web: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrSbg&Gesetzesnummer=10000366&FassungVom=2019-10-31

Menschen mit Behinderung in der Stadt Salzburg können sich an die Behindertenbeauftragte im Beauftragtencenter der Stadt wenden. Im Internet findet man alle Infos rund ums Thema unter https://www.stadt-salzburg.at/internet/leben_in_salzburg/behinderung.htm

Im Etappenplan der Stadt Salzburg wird im Handlungsfeld Arbeit und Beschäftigung zum Ziel gesetzt, dass Salzburg barriere-freie Modelle für Arbeit schaffen muss (Handlungsfeld Arbeit und Beschäftigung S. 57 – 65).

Download Etappenplan: https://www.stadt-salzburg.at/internet/leben_in_salzburg/behinderung/etappenplan/der_etappen_plan_2018_470662.htm